Die Wittower Fähre in TTe

Fähre mit Fischerboot

Wie alles begann...

Motive der Rügenschen Kleinbahn

Im Jahr 2001 äußerte mein Vater die Idee, die Wittower Fähre der "Rügenschen Kleinbahn" (RüKB) in TT (Maßstab 1:120) nachzubauen. Auslöser dafür waren unsere regelmäßigen zahlreichen Urlaubsreisen auf die Insel Rügen seit den 1950er Jahren. Auf dem Weg nach Nonnewitz mussten wir den Breetzer Bodden mit dieser Fähre überqueren.

In einem Bastelgeschäft sah ich einige Zeit später kleine Messingprofile. Ich beschloss, meinem Vater eine kleine Auswahl zu schenken, so dass er seine Idee verwirklichen könne.

Im Sommer 2002 fuhren meine Frau und ich nach Rügen in den Sommerurlaub. Diese Chance wurde genutzt, um die derzeit noch verbliebenen Portale der Fähre im Bild festzuhalten und zu vermessen. Somit war ein maßstabsgetreuer Nachbau möglich.

Glücklicherweise lag auch noch das Fährschiff "Bergen" an der alten Spundwand vertäut. Auch dieses wurde vermessen und fotografiert. Die entstandenen Aufnahmen und Maßskizzen schenkte ich meinem Vater. Dies war der Anstoß, dass er begann, "Späne zu machen".

In den folgenden Monaten nahmen die Portale relativ schnell konkrete Formen an. Bald dachte ich, dass eine Fähre ohne Fahrzeuge sehr leer wirken würde. Da ich schon als Jugendlicher Lokomotiven und Wagen für meine TT-Anlage gebaut hatte, lag es nahe, es auch mal mit einem Schmalspurwagon zu versuchen. So entstand nach Feierabend der erste O-Wagen, der dann zu Weihnachten präsentiert werden konnte. Unter den fast fertigen Portalen auf den Auffahrrampen sah das dann schon recht realitätsnah aus.

Damit auch richtiger Fahrbetrieb möglich wird, hatte ich mir Gedanken über den Gleisbau gemacht. Alternativ ist die Fahrt auf Z-Schienen zwar möglich, doch der besseren Wirkung wegen habe ich auf Code40 Profile gewechselt.

Inzwischen sind die entstandenen Hochbauten und Fahrzeugmodelle in einer "kleinen" Modulanlage integriert worden. Den aktuellen Bauzustand der einzelnen Module können Sie auf den jeweiligen Seiten mitverfolgen.

top