Tipps zum Modellbau

Wissenswertes und Teileübersichten

löten der Äste fertige Baumrohlinge einige fertige Kiefern Kiefern mit Wartehäuschen Kiefern auf der Wendeschleife

Bau von Kiefern

Die Bäume für unsere Module hat mein Vater alle selbst hergestellt. Für das Wendeschleifenmodul Fährhof, habe ich mir einen Kiefernwald gewünscht, wie er neben den ausgedehnten Buchenwäldern auf Rügen vielerorts anzutreffen ist. Dieser Kiefernwald sollte gleichzeitig die Gleisführung der Wendeschleife etwas kaschieren.

Auf den Fotos ist die Entstehung der Bäume relativ gut zu sehen.

An einen stabilen Kupferdraht von 1,8 mm Stärke werden dünne Drahtstücke angelötet, welche später die Äste darstellen. Danach erfolgt die Farbgebung des nackten Baumgerüstes. Nach dem Trocknen werden die Äste mit "Uhu-Kleber" bzw. "Patex transparent" eingestrichen und mit Flockenfoliage von "Faller" begrünt. Da die Kiefern ja im Hochwald nicht so dicht benadelt sind, ist es nicht schlimm, wenn nicht alle Äste begrünt sind. In die Anlagengrundplatte werden Löcher gebohrt, in welche die Bäume hineingesteckt werden. Inzwischen ist der Wald auf dem Modul schon schön dicht und es sieht wirklich toll aus. Ein kleiner Hochstand, dessen Vorbild bei uns in der Gegend steht, vervollständigt das Ensemble.