Modul Lokschuppen Wittower Fähre der RüKB

Baubericht und Bildergalerie

Lokschuppen Wittower Fähre Gesamtansicht Lokschuppen Wittower Fähre Lokschuppen Wittower Fähre Lokschuppen Wittower Fähre Lokschuppen Wittower Fähre Sommertag auf Rügen Lokschuppen Wittower Fähre Lokschuppen Wittower Fähre Lokschuppen Wittower Fähre Gleisplan Lokschuppen Wittower Fähre

Lokschuppen Wittower Fähre

Den Abschluß/Beginn des Bereiches Wittower Fähre bildet dieses Lokschuppenmodul. Die Gleisanlagen sind gegenüber dem Vorbild etwas abgewandelt. So kann dieses Modul im 90° Winkel an den "Bahnhof Wittower Fähre" angeschlossen werden (wie in Natura), als auch in Längsrichtung, was eine Anpassung an den zum Aufbau zur Verfügung stehenden Platz gestattet.

Der Lokschuppen, Kohlebansen sowie ein Pulsometer sind für den Bahnbetrieb wichtige Gebäude und Anlagen.

Als weitere Hochbauten findet man auf diesem Modul ein Beamtenwohnhaus, den dazugehörigen Kleinviehstall und zwei Bienenstände.

Ansonsten ist, wie auf Rügen üblich, viel Landschaft und Landstraße zu sehen. Die Bilder geben einen kleinen Eindruck der vielen Details wieder. Viel Arbeit machte die Bepflanzung mit Bäumen und die Gestaltung des Gartens. Die Stockrosen sind mit Faden an ihrem Stützstab angebunden. Stangenbohnen, Rhabarber, Kohlköpfe sowie Johannisbeersträucher vervollständigen den Garten. Inge kommt gerade vollbeladen mit dem Rad vom Einkauf zurück, während ihr Mann fleißig Holz hackt. Oma Getrud sitzt auf der Rentnerbank und genießt den Tag.

Eine Bahnarbeiterrotte sägt neben dem Lokschuppen Schienen in die erforderliche Länge. Auf dem Weg in den Urlaub hat ein junges Pärchen eine Panne mit seinem Trabi.

Der Gleisanschluß links auf der Seite des Wohnhauses führt zu einem Streckenmodul und dann weiter zum Haltepunkt Trent. Alternativ kann je nach Anlagenlayout das Wendeschleifenmodul angeschlossen werden.