Module der RüKB in TTe

Baubericht und Bildergalerie

Bahnhof Altenkirchen Lokschuppen Bahnhof Altenkirchen Laderampe Bahnhof Altenkirchen Pulsometer und Lokohle Bahnhof Altenkirchen Güterabfertigung Bahnhof Altenkirchen Triebwagenschuppen Bahnhof Altenkirchen vBahnhof Altenkirchen BHG-Schuppen Bahnhof Altenkirchen altes Empfangsgebäude Bahnhof Altenkirchen Gleisplan Bahnhof Altenkirchen
Milchhäuschen Bahnhof Altenkirchen Pulsometer Bahnhof Altenkirchen neues Empfangsgebäude mit Wellblechschuppen Bahnhof Altenkirchen Triebwagenschuppen Bahnhof Altenkirchen Laderampe Bahnhof Altenkirchen Triebwagen- und BHG-Schuppen Bahnhof Altenkirchen

Bahnhof Altenkirchen

Der Bahnhof Altenkirchen bildet den Abschluss der Nordstrecke. Er ist gekennzeichnet durch eine Vielzahl an Bahngebäuden. So gibt es ein altes Empfangsgebäude im Einfahrtsbereich, welches später als Wohnung genutzt wurde. Als neues Empfangsgebäude wurde die Güterabfertigung genutzt.

Für die kleinen B-Kuppler 993603 und 994602 stand ein zweiständiger Lokschuppen bereit. Dieser war für die Schlepptenderloks 994652/51 zu klein, so dass diese meist davor abgestellt bzw. im ehemaligen Triebwagenschuppen untergestellt waren.

Ein Milchhäuschen und eine Wellblechhütte an der Güterrampe ergänzen die Bahnhofsanlagen. Der Vorplatz ist sehr großzügig bemessen, entspricht aber den Vorbildinformationen auf historischen Fotos.

Ein großer BHG-Schuppen am Anlagenrand bildet am unteren Anlagenrand den Abschluss der Bahnanlagen.

Alle Gebäude entstanden nach Maßskizzen im Eigenbau. Hervorzuheben ist, dass der Triebwagenschuppen und der BHG-Schuppen maßstäblich geätzte Mauernachbildungen besitzen. Fein geätzte Fensterrahmen an allen Gebäuden ergänzen die liebevolle Gestaltung des Gesamtmoduls.